hundeurlaub-schweiz-header2

Wo und wie Sie mit Hund in der Schweiz Urlaub machen

Es gibt viele Italiener, die für ihren Urlaub in der Schweiz die Grenze überqueren, insbesondere wenn es um Berge, Trekking und Skifahren geht. Ebenfalls Urlaub mit Hund in der Schweiz zu machen ist ganz einfach und nicht nur wegen der Nähe, sondern auch wegen der Pfade und Routen, die die Praxis von Hundetrekking.

Unabhängig vom Alter Ihres Hundes ist ein Reisepass obligatorisch, bei anderen Impfungen wird jedoch ein Unterschied gemacht und wir empfehlen Ihnen, den Abschnitt "Hundedokumente" unten für Details zu überprüfen.

Urlaub mit Hund in der Schweiz und mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist ganz einfach: Hunde können in Bussen, Schiffen und Bahnen nur dann gegen Zahlung eines halben Tickets zweiter Klasse einsteigen, wenn sie keine Transportbox haben und wenn sie 30 kg überschreiten und auf Wunsch sogar eine unbegrenzte Monatskarte besitzen. Bei Autos ist es möglich, Ihre Hunde mit einem Netz, einer Tragetasche oder auf jeden Fall mit einem Sicherheitsgurt bei großen Größen reisen zu lassen.

Lugano, Genf, Saas-Fee, GrindelWald und Locarno sind nur einige ihrer Städte Hotels, die Hunde akzeptieren, die bereit sind, Sie willkommen zu heißen und Sie richtig zu verwöhnen.

Hundedokumente

Die Regeln für Reisen mit Hund in die Schweiz variieren je nach Alter des Tieres.

Hunde unter 12 Wochen

Das Tier muss mit einem offizieller Pass für Tiere Haustier richtig ausgefüllt; das Tier muss mit einem Mikrochip korrekt gekennzeichnet sein; Tiere unter 12 Wochen können ohne Tollwutimpfung eingeführt werden, müssen jedoch von einer vom (neuen) Besitzer ausgefüllten Bescheinigung begleitet werden, aus der hervorgeht, dass das Tier immer am Geburtsort gehalten wurde und keinen Kontakt mit Wildtieren hatte . Die Bescheinigung ist nicht erforderlich, wenn die Welpen von ihrer Mutter begleitet werden, auf die sie noch angewiesen sind. Hundewelpen bis zum Alter von 8 Wochen dürfen nur in Begleitung der Mutter in die Schweiz eingeführt werden.

Hunde zwischen 12 und 16 Wochen

Das Tier muss mit einem offizieller Heimtierausweis richtig ausgefüllt;
das Tier muss mit einem Mikrochip korrekt gekennzeichnet sein; das Tier muss gegen Tollwut geimpft sein. Die erste Impfung ist erst ab einem Alter von 12 Wochen möglich. Die Wartezeit von 21 Tagen ab Impfung entfällt, wenn dem Tier eine vom (neuen) Besitzer ausgefüllte Bescheinigung beigefügt ist, dass das Exemplar immer am Geburtsort gehalten wurde und keinen Kontakt zu Wildtieren hatte.

Hunde über 16 Wochen

Das Tier muss mit einem offizieller Heimtierausweis richtig ausgefüllt; das Tier muss ordnungsgemäß mit einem Mikrochip oder einer Tätowierung gekennzeichnet sein. Tattoos sind nur gültig, wenn sie nachweislich vor dem 3. Juli 2011 angefertigt wurden; das Tier muss gegen Tollwut geimpft sein. Die Einreise in die Schweiz ist mindestens 21 Tage nach der Impfung erlaubt. Werden Auffrischungsimpfungen vor Ablauf des Impfschutzes durchgeführt, entfällt die Wartezeit.

Transport für den Hund

Zug, Bus und Hundeschiff in der Schweiz

Kunden zahlen für den Hund halbes Ticket 2. Klasse oder in jedem Fall der angegebene Mindestpreis, wenn sie überschreiten 30 kg und befinden sich nicht in einem Transportmittel. Mit der Hundetageskarte für CHF 35,- fährt Ihr Vierbeiner einen ganzen Tag mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Kleine Hunde mit einem 'Widerristhöhe bis 30 cm kostenlos mitnehmen, wenn sie als Handgepäck zumin Käfigen oder Trägern. Die Tageskarte für Hunde ist klassenunabhängig und kann daher sowohl in der ersten als auch in der zweiten Klasse verwendet werden. Übrigens: Bei einem längeren Aufenthalt in der Schweiz können Sie für Ihren Hund eine Hundejahreskarte zum Preis von CHF 780.- erwerben.

Im Auto mit Hund in der Schweiz

Im Auto muss der Hund zum Beispiel so angeordnet werden, dass er den Fahrer nicht stört hinter einem Netz o in einer Transportbox angemessen.

Für größere Hunde ist das Reisen ohne Transportbox die Verwendung der homologierter Sicherheitsgurt für Autos.

Strom

In der Schweiz werden 230V, 50Hz Typ C und Typ J Steckdosen verwendet.

Währung

Die Währung in der Schweiz ist der Schweizer Franken:
1 CHF = 0.92 EUR, 1 EUR = 1.09 CHF

Botschaft

Willadingweg 23, 3006 Bern, Schweiz
Telefon: +41 (0) 31 390 10 11
E-Mail: [E-Mail geschützt]
Webseite: www.ambberna.esteri.it

Notrufnummern

Nummer der Notrufzentrale 112
Polizei 117
Krankenwagen 144
Feuerwehr 118
Giftkontrollzentrum 145
Hubschrauberrettung 1414
Pannenhilfe 140